Die Festkultur in Niederösterreich hat einen hohen Stellenwert in der heimischen Bevölkerung. Zu einer erfolgreichen Veranstaltung zählen nicht nur ein verlässliches Team, eine hohe Besucherzahl und gute Musik, sondern auch der Genuss soll im Vordergrund stehen.

Wer bereits Erfahrung mit der Organisation von Festen hat weiß, wie wichtig eine gute Vorbereitung ist. Selbst eine perfekt geplante Feierlichkeit birgt dennoch vielseitige Risiken. Eine besondere Herausforderung für engagierte Event-OrganisatorInnen ist es, sich in sämtlichen Belangen abzusichern.

Zu diesem Zweck fand am 27. Jänner 2020 im Gemeinde- und Kulturzentrum (GuK) Rabenstein für alle interessierten Vereine und VeranstalterInnen ein Informationsabend zum Projekt des Landes NÖ – WIR.FEIERN.SICHER! – statt.

Veranstaltungsrecht konkret

Mag.a Alexandra Rehak von der Jugend:info NÖ gab den Zuhörern einen Überblick über die aktuelle Gesetzeslage. Vor allem die Themen Jugendschutz und Gemeinnützigkeit lagen dabei im Fokus der Diskussion. Das NÖ Veranstaltungsgesetz sollte laut Frau Rehak jedem Veranstaltungskomitee bekannt sein. Ebenso empfiehlt sie die Erstellung eines Event-Sicherheitskonzeptes.

Gütesiegel WIR.FEIERN.SICHER!

Wie sie ihre Partys bestmöglich vorbereiten können, konnte Frau Mag.a Nadine Hasenzagl den Anwesenden praxisnah vermitteln,. Entsprechendes Engagement soll auch belohnt werden: durch eine Zertifizierung der Veranstaltung mit dem Gütesiegel WIR.FEIERN.SICHER! – für die Entstehung einer nachhaltigen Festkultur.

Events gut versichert

Eine umfassende Absicherung der Veranstaltungsrisiken ist für alle Event-OrganisatorInnen besonders wichtig. Anhand von Fallbeispielen veranschaulichte Frau Mag.a Elisabeth Brückler Gefahren und Chancen von Festen und stellte maßgeschneiderte Pakete der Niederösterreichischen Versicherung vor.

Quintessenz

Schlussendlich ist es für sämtliche Vereine und VeranstalterInnen empfehlenswert, sich bereits zu Beginn der Fest-Organisation mit den möglichen Risiken auseinander zu setzen. Dies gewährleistet eine gewissenhafte Absicherung der Feierlichkeit und hilft dabei, allfälligen Missgeschicken rasch entgegenwirken.

Während den einzelnen Vorträgen wurden die anwesenden Vereine und VeranstalterInnen bereits aktiv miteinbezogen. Ebenso fanden beim anschließenden Buffet angeregte Diskussionsrunden und ein interessanter Erfahrungsaustausch statt.

„Genuss und Sicherheit sind wesentliche Faktoren der Festkultur in unserer Region, dem Pielachtal. Und genießen kann man ein Fest vor allem dann, wenn man aufgrund sorgfältiger Planungen entsprechende Absicherungsmaßnahmen getroffen hat. Ein großes Dankeschön an die Damen der Jugend:info NÖ und der Niederösterreichischen Versicherung für die gelungenen Präsentationen und die wertvollen praxisbezogenen Tipps. Ich denke, dass sich jeder von uns heute sehr viele nützliche Infos und Werkzeuge mitgenommen hat. Ich wünsche allen Vereinen, Veranstalterinnen und Veranstaltern viel Erfolg mit ihren bevorstehenden Festen!“

Bürgermeister und Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal Kurt Wittmann