(c) NLK Burchhart

Der neue Fahrradwettbewerb „Niederösterreich radelt“ macht nun das Radfahren noch attraktiver. „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger davon überzeugen, bei alltäglichen Wegen dem Fahrrad den Vorzug zu geben – das spart nicht nur Spritkosten, sondern schont vor allem die Umwelt und nicht zuletzt kann man etwas für die eigene Gesundheit und Fitness tun“, erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Er zeichnete beim e-Mobilitätstag am Melker Wachauring die Frühlingsmeister des RADLand-Wettbewerbes aus. In der Kategorie „Regionen“ gewann die Kleinregion Pielachtal.

Das ganze Pielachtal radelt mit
Die Radlerinnen und Radler aus den Pielachtal-Gemeinden legten seit 21. März über 10.000 Kilometer zurück und sicherten sich als fleißigste Radgruppe den Sieg. „Im Pielachtal legen wir viel Wert auf Nachhaltigkeit und sanften Tourismus. Es ist schön wie die Pielachtaler und Pielachtalerinnen auch bei diesem Wettbewerb gemeinsam an einem Strang ziehen und für die Region radeln.“, freut sich Bgm. Ing. Kurt Wittmann, Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal.

Bis 30. September werden noch Radkilometer gezählt.
„Egal, ob man zur Arbeit radelt, den Einkauf mit dem Fahrrad erledigt, Freunde besuchen fährt oder einfach nur zum Spaß radelt – jeder gesammelte Kilometer zählt“, erklärt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, die Aktion. Niederösterreichweit nehmen rund 2.400 Personen und fast 150 Gemeinden am Wettbewerb teil.

Und es ist noch nicht zu spät, mitzumachen. Es geht ganz einfach: Unter https://niederoesterreich.radelt.at/ anmelden, radeln und die Kilometer auf der Website eintragen. In Kürze wird auch die neue gratis „NÖ radelt“-App verfügbar sein, mit der die Kilometer automatisch aufgezeichnet werden können. Täglich winken tolle Preise beim Radel-Lotto, die österreichweit unter allen TeilnehmerInnen verlost werden. Alle TeilnehmerInnen, die während des Wettbewerbs mehr als 100 Kilometer gesammelt haben, nehmen auch an der großen Schlussverlosung teil und können mit etwas Glück attraktive Preise gewinnen.

Weitere Informationen zu RADLand Niederösterreich, einer Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ, erhalten Sie unter der Telefonnummer 02742 219 19 bzw. per E-Mail radland@enu.at sowie auf den Websites www.radland.at und www.enu.at.