Cornelia Janker, BA und Bgm. Ing. Kurt Wittmann, Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal und Bürgermeister der Gemeinde Rabenstein (c) Edith Kendler

Bei der engen Zusammenarbeit aller acht Gemeinden der Kleinregion Pielachtal wurde im Jahr 2018 der Fokus auf die heimische Wirtschaft gelegt. Nun können sich die zahlreichen Betriebe auf der neuen Online-Plattform präsentieren.

Entstehung der Interkommunalen Wirtschaftskooperation

Die Kleinregion Pielachtal hat mit der Firma EGGER & PARTNER vor rund zwei Jahren den nachhaltigen Prozess des „Standortmarketing Pielachtal 4.0 – Durch mehr Wertschätzung auch mehr Wertschöpfung in der Region“ gestartet.

Beschreibung und Ziele des Projektes

Neben einer einheitlichen Vermarktung leerstehender Betriebsobjekte und Gewerbeflächen sowie einer Kommunalsteueraufteilung, steht die Vernetzung und ein gemeinsamer Auftritt der Wirtschaftsbetriebe beim gesamten Prozess im Vordergrund.

Das ganzheitliche Projekt „Interkommunale Wirtschaftskooperation“ wird von der LEADER-Region Mostviertel-Mitte gefördert. Als Projektträger wird die Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal hierbei durch die ecoplus, Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH unterstützt.

Einheitlicher Auftritt auf der neuen Wirtschaftsplattform

Ein wichtiger Schritt des Projekts war die Entwicklung einer regionsübergreifenden Wirtschaftsplattform. Unter der Website-Adresse wirtschaft.pielachtal.at können sich die Pielachtaler Betriebe laufend im Bereich „Eintragen“ mit ihren Daten registrieren und präsentieren sich somit unter der Dachmarke „WirtschaftsRegion Pielachtal“.

„Wichtig ist uns bei dieser regionsübergreifenden Kooperation stets der enge Kontakt zu unseren Betrieben. Durch die Schaffung der gemeinsamen Wirtschaftsplattform unterstützt das Regionalbüro Pielachtal die heimische Wirtschaft und das „Wir-Gefühl“ in unserer Region wird gestärkt. Ich lade alle Pielachtaler Unternehmerinnen und Unternehmer herzlichst ein, sich hier als Teil der WirtschaftsRegion Pielachtal zusätzlich zu vermarkten.“

Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal Bürgermeister Kurt Wittmann