Onlinetreffen der Branchen – Mit der Wirtschaftsplattform regional einkaufen

Durch die Koppelung mit geplanten Systemen soll in Zukunft mit der Wirtschaftsplattform regional einkaufen erleichtert werden.

Online-Treffen der Branchen Schwerpunkt Wirtschaftsplattform

Pielachtal. Etwa ein Jahr nach Beginn des ersten Lockdowns und dem bisher letzten Wirtschaftstreffen fand nun ein Onlinetreffen der Branchen statt. Es wurde über das herausfordernde Jahr resümiert und der Entschluss gefasst, einen Schwerpunkt auf die bestehende Wirtschaftsplattform zu setzen. Durch die Koppelung mit geplanten Systemen soll in Zukunft mit der Wirtschaftsplattform regional einkaufen erleichtert werden.

Die interkommunale Wirtschaftskooperation im Pielachtal ist besonders in Krisenzeiten von enormer Bedeutung, einerseits für die Wirtschaftsbetriebe, andererseits für die regionale Bevölkerung. Ich freue mich, dass die Wirtschaftsstammtische wieder ihre Arbeit auch mitten in der Corona-Pandemie aufgreifen und fortführen.

Bgm. Ing. Kurt Wittmann, Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft

Mit der Wirtschaftsplattform regional einkaufen

Regionaler Einkauf bedeutet Fairness und Zusammenhalt, schafft wirtschaftliche Voraussetzungen für Arbeitsplätze und stärkt die Wertschöpfung in der Region.

„Im Pielachtal bekommt man alles, was man braucht. Die Wirtschaftsplattform ist eine Möglichkeit, das umfassende Angebot für die Bevölkerung sichtbar zu machen.“

Vize-Bgm. Obmann Stv. Wolfgang Grünbichler

Angebot für Pielachtaler Unternehmen

Für alle Pielachtaler Betriebe gibt es die Möglichkeit, sich auf der Wirtschaftsplattform zu registrieren. Dabei fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von nur € 19,90 an. Dieser Beitrag deckt einen Teil des Arbeitsaufwandes des Regionalbüros. Es fallen keine weiteren Kosten für das einzelne Unternehmen an. Die Website selbst wurden über das geförderte Projekt „Interkommunale Wirtschaftskooperation“ ins Leben gerufen.

„Bei Fragen zur Registrierung steht das Regionalbüro sehr gerne zur Verfügung. Je mehr Betriebe online sind, desto attraktiver wird das Angebot für die Bevölkerung und desto mehr Zugriffe auf die Website können verzeichnet werden.“

Barbara Zöchbauer, Geschäftsführerin des Regionalbüros der Kleinregion Pielachtal

Kundenbindungssystem geplant

Im kommenden Jahr ist die Etablierung eines Kundenbindungssystem geplant. Dieses System soll mit der bestehenden Wirtschaftsplattform gekoppelt werden. Ziel ist es, die bestehenden Angebote mit dem geplanten Kundenbindungssystem zu erweitern und so ein noch attraktiveres Angebot sowohl für Pielachtaler Unternehmen, als auch Bewohner*innen und damit potentielle Kund*innen zu schaffen.

Der Aufbau einer umfassenden Unternehmensplattform braucht Zeit. Etwa 40 Betriebe sind bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und haben sich registriert. Gemeinsam kann man sehr viel erreichen.