Eine zukunftsgerichtete neue Kooperation verbindet Niederösterreich und die Schweiz. Die Mariazellerbahn und die Rhätische Bahn haben die Weichen gestellt und ihre künftige Zusammenarbeit offiziell besiegelt.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Daher fand das Partnerschaftstreffen virtuell im Rahmen einer Videokonferenz statt. Zeitgleich wurde dabei die Partnerschaftsurkunde in St. Pölten und im Schweizer Chur unterzeichnet.

„Wir bringen unser Niederösterreich in die Schweiz und verbinden damit die landschaftlich schönsten Bahnstrecken Europas. Der partnerschaftliche Austausch und die gemeinsame Bewerbung von Mariazellerbahn und Rhätischer Bahn stehen im Mittelpunkt der neuen Kooperation. Unser gemeinsames Ziel ist es, einzigartiges Natur- und Kulturerbe in die Zukunft zu führen und unseren Gästen unvergessliche Momente zu schenken.“

Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko
Partnerschaft besiegelt: Die offizielle Partnerschaftsurkunde wurde gleichzeitig in Niederösterreich und in der Schweiz unterzeichnet. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek signierten in St. Pölten, RhB Direktor Renato Fasciati und Piotr Caviezel (Leiter Vertrieb und Marketing RhB) in Chur. ©NB/Bollwein

Die Rhätische Bahn (RhB) ist die größte Alpenbahn der Schweiz: Zur weltbekannten Flotte zählen unter anderen der Glacier Express und der Bernina Express.

„Sowohl die Mariazellerbahn unter dem Dach unserer Niederösterreich Bahnen als auch die Rhätische Bahn stehen für attraktive Mobilität verbunden mit einzigartigen Erlebnissen. Höchste Qualitätsansprüche, außergewöhnliche Kundenorientierung und starke regionale Verwurzelung zeichnen die Traditionsbahnen aus. Wir freuen uns sehr, diese enge Verbundenheit nun mittels Partnerschaftsurkunde besiegeln zu können.“

Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek

„Die RhB und die Mariazellerbahn sind in ihrer Ausrichtung und Strategie sehr ähnlich, auch sind beide Bahnen im touristischen Bereich tätig. Daraus entstand die Idee einer Zusammenarbeit im Bereich Marketing und Vertrieb. Eine Partnerschaft bringt beiden Bahnen eine Win-Win-Situation hinsichtlich Kommunikation der touristischen Produkte in den jeweiligen Märkten. Österreich und die Schweiz stehen für wunderschöne Naturlandschaft und hohe Qualität an Eisenbahninfrastruktur“.

RhB Direktor Renato Fasciati
Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Partnerschaftstreffen zwischen Mariazellerbahn und Rhätischer Bahn. LR Ludwig Schleritzko, GF Barbara Komarek, Mariazellerbahn Dienststellenleiter Anton Hackner und Gernot Hierner (Leiter Marketing & Vertrieb Niederösterreich Bahnen) trafen virtuell auf die Partner in der Schweiz. ©NB/Bollwein

Information:

Weitere Informationen zur Rhätischen Bahn gibt es im Internet unter www.rhb.ch.

Nähere Informationen zur Mariazellerbahn und den Niederösterreich Bahnen gibt es unter www.mariazellerbahn.at sowie www.niederösterreichbahnen.at und im Infocenter (täglich von 7:30 Uhr bis 19:00 Uhr) unter 02742 / 360 990-1000.

Rückfragehinweis:

Sandra Schardinger │ Kommunikation │Niederösterreich Bahnen
Telefon: +43/2742 360 990-1311 │ Mobil: +43/676 566 24 53
Internet: www.niederösterreichbahnen.athttps://blog.noevog.at/www.facebook.com/niederoesterreichbahnenwww.instagram.com/niederoesterreich_bahnenwww.flickr.com/photos/noevog/albums