Projekte: Gesundheit/Soziales

Jugendstudie Pielachtal präsentiert

Die Jugendstudie für die Kleinregion Pielachtal wurde im Auftrag der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal seitens des Ilse Arlt Instituts für Soziale Inklusionsforschung der FH St. Pölten durchgeführt und am 13. September 2018 im Seminarraum des Therapeutischen Kletterzentrums der Öffentlichkeit vorgestellt.

Expertinnen und Experten der FH St. Pölten haben die Lebenswelt Jugendlicher im Pielachtal genau untersucht und waren seit September 2017 intensiv mit dem Forschungsprozess beschäftigt. Jugendliche, GemeindevertreterInnen und weitere ExpertInnen aus der Region waren intensiv im Rahmen von Steuerungsgruppentreffen in die Erarbeitung der Studie eingebunden und haben den Projektverlauf mit der FH St. Pölten abgestimmt.
Weiterlesen

Umfassende Jugendstudie für das Pielachtal durchgeführt

Ergebnisse und Handlungsempfehlungen für die Region werden am 13. September 2018 vorgestellt.

Die Expertinnen und Experten des Ilse Arlt Instituts für Soziale Inklusionsforschung der FH St Pölten, die von der Kleinregion Pielachtal beauftragt wurde, sind seit September 2017 intensiv mit dem Forschungsprozess beschäftigt. Eine eigens eingerichtete Steuerungsgruppe, bestehend aus Jugendlichen, GemeindevertreterInnen und weiteren ExpertInnen, hat die Studie mitgestaltet und den Projektverlauf mit der FH St. Pölten abgestimmt.
Weiterlesen

Gewinnerinnen der Jugend Online-Umfrage

Über die Saisonkarten für die Pielachtaler Freibäder freuten sich Daniela Mitterer, Marlene Mühlbacher und Barbara Wiebogen.

Die Saisonkarten für die Freibäder Rabenstein, Kirchberg und Frankenfels wurden rechtzeitig zu Ferienbeginn durch die Bürgermeister Kurt Wittmann, Anton Gonaus und Franz Größbacher übergeben. „Insgesamt haben über 200 Jugendliche an der Online-Umfrage zur Jugendstudie Pielachtal teilgenommen“ freut sich Bürgermeister und Obmann der Kleinregion Pielachtal Ing. Kurt Wittmann über den großartigen Rücklauf. Was beschäftigt junge Menschen
Weiterlesen

PielachtalerInnen arbeiten an Forschungsprojekt Umbrello der FH St. Pölten

Gemeinsam mit einem interdisziplinären Team der FH St. Pölten, rund um Institutsleiter Dr. Johannes Pflegerl, wurden im Rahmen eines Diskussionsforums neue Szenarien für die Spiele- und Kommunikationsplattform Umbrello vorgestellt.

Am 6. Juni 2018 wurden im Gemeinde- und Kulturzentrum Rabenstein (GUK) die Ergebnisse aus den Workshops mit den unterschiedlichen Fokusgruppen von Dezember 2017 bis Februar 2018, wie SeniorInnen, Gewerbe- und Handel, Bildungseinrichtungen, Regionalpolitik und Gesundheits- und Sozialdienste, präsentiert. Die FH St. Pölten hat dabei die relevantesten Ideen herausgefiltert und konkrete Umsetzungsszenarien vorgestellt. Diese Szenarien zu
Weiterlesen