• Sie suchen Infos zur Kornelkirsche?
  • Sie wollen wissen, wieso das Dirndltal nach der Dirndl benannt wurde?
  • Sie sind auf der Suche nach Rezepten oder wollen Dirndlprodukte erwerben?

Unser DirndlWiki hilft ihnen weiter!

 

Regionales Online-Lexikon

Das DirndlWiki ist ein regionales Online-Lexikon aus freien Inhalten über die einzigartige Halbkultur-Pflanze Dirndl und das Pielachtal, auch Dirndltal genannt. Es sind bereits über 250 Beiträge rund um die Dirndl, ihr Vorkommen und ihre Verarbeitung online.
Falls Sie noch Ideen, Rezepte oder Anregungen haben, sende Sie uns Ihre Vorschläge gerne an: Regionalbüro Pielachtal

 

 Die Marke „Das Dirndltal“

Obwohl man sich im Pielachtal mit der touristischen Marke des milden und wilden Mostviertels recht gut identifizieren kann, wussten die Pielachtaler schon immer, dass sie etwas „Eigenes“ brauchen. Auf der Suche nach einer touristischen Submarke wurde man beim Dirndlstrauch fündig. Sympathiewerte, Symbolkraft und „Zuneigung“ der Bevölkerung – alles passte. Die Dirndlsträucher gedeihen nicht nur im Pielachtal. Doch hier werden sie seit Jahrhunderten in nachhaltiger Weise gepflegt und veredelt. Während die Herstellung von Dirndlsaft und Dirndlmarmelade im ausgehenden 20. Jahrhundert aufgrund des hohen Arbeitsaufwandes etwas aus der Mode gekommen ist, so ist die Kunst des „Dirndlschnaps-Brennens“ nie ganz in Vergessenheit geraten. 1996 wurde der „Original Pielachtaler Dirndlbrand“ sogar zu einer österreichweit geschützten Marke gemacht.

Besuchen Sie auch  Die Dirndltaler, regionale Produzentinnen und Produzenten.