In der Filmdokumentation `Kleine Frucht – große Wirkung` wird die Dirndl in allen Facetten von der Blüte bis zur Verarbeitung der Frucht gezeigt.

Große und ältere Dirndlsträucher in Hanglage auf dem Bauernhof Mühlbacher (Hofname Stickl) beim Dörfl auf der Eben dienten für die Dirndlernte und die Einbringung der Früchte mit Hilfe von großen Netzen als Filmkulisse. Von dort hat man zusätzlich einen schönen Blick in das Pielachtal.

Die Landschaft des Pielachtals begeistert

Auch das ORF-Team mit Marietheres van Veen, Kameramann Helmut Muttenthaler und Tontechniker Gerhard Eigl waren von der Kulturlandschaft und Natur des Pielachtals beeindruckt. Danach wurde die Verarbeitung der Früchte zu edlen Bränden, Likören und weiteren Dirndlköstlichkeiten in der 1. Dirndldestillerie und -manufaktur von Melanie und Josef Fuxsteiner am Eibenberg gedreht.

Spezialität Dirndleis

Besonderes Augenvermerk in der Eismanufaktur von Konditormeister Leo Bachinger fand die Herstellung von Dirndleis. Von der Erzeugung des Speiseeises bis zum Verkauf wurden von Kameramann Helmut Muttenthaler und Tontechniker Gerhard Eigl perfekte Aufnahmen eingefangen.

Konditormeister Leo Bachinger beim Interview: „In meiner Eismanufaktur werden über 40 Eissorten hergestellt. Zur Verarbeitung verwende ich nur regionale Zutaten, Biomilch aus Niederösterreich und bestes Ortswasser aus meiner Gemeinde.“ Einige von vielen Spezialitäten sind der Cup Dirndltal und der Niederösterreich-Becher. Auf Wunsch wird das Eis auch in Bechern aus Maisstärke serviert. Leo Bachinger ist Mitglied der Genussregion `Pielachtaler Dirndl` und der Initiative `So schmeckt Niederösterreich`. Begleitet wurde das Filmteam von Tourismusobmann Gerhard Hackner.

Weitere Filmaufnahmen wurden beim Pielachtaler Dirndlkirtag 2017 in Frankenfels gemacht. Die Ausstrahlung des Filmes, der über Initiative der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal entsteht, ist für Februar 2018 geplant.

 

Mehr Infos rund um die Dirndl sind in unserem umfassenden Dirndlwiki zusammenfasst!