Die Kleinregion Pielachtal ist Teil der LEADER-Region Mostviertel-Mitte, GF Petra Fischer, BA nahm daher in Vertretung des Teams der Kleinregion Pielachtal an der Generalversammlung teil.

1. Mitgliederversammlung der LEADER-Region Mostviertel-Mitte

Eine erfreuliche Bilanz zog die LEADER-Region Mostviertel-Mitte vergangenen Mittwoch bei ihrer 11. Mitgliederversammlung in Kirchberg an der Pielach. 20 Projekte wurden in der aktuellen Förderperiode seit 2015 bei LEADER eingereicht, die meisten davon sind schon in Umsetzung, 3 bereits abgeschlossen. Für diese 20 Projekte wurden LEADER-Fördermittel in der Höhe von 1,1 Millionen Euro freigegeben. Weitere 1,7 Millionen Euro können bis 2020 noch abgeholt werden.

Obmann Bgm. Ök-Rat Anton Gonaus und Obmann-Stellvertreter Bgm. Alois Kaiser konnten eine Reihe von Ehrengästen begrüßen, darunter den Abgeordneten zum Nationalrat Bgm. Mag. Friedrich Ofenauer, die Landtagsabgeordneten Bgm. Karl Bader und Dr. Martin Michalitsch, sowie KommR. Ing. Karl Oberleitner von der Wirtschaftskammer Lilienfeld, Mag. Gernot Binder von der Wirtschaftskammer St. Pölten und DI Johann Hell von der Bezirksbauernkammer Scheibbs.

Bericht des Obmannes

Obmann Bgm. Anton Gonaus betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Gemeinden im ländlichen Raum. Die Kommunen und Regionen sind aufgerufen nicht nur zu verwalten, sondern auch zu entwickeln. Das LEADER-Programm ist ein ideales Werkzeug dafür. Es unterstützt den Bottom-up Ansatz und stellt Fördergelder für innovative Projekte zur Verfügung. Diese Chance gilt es zu nutzen.

Bericht des LEADER-Managements

Geschäftsführerin DI Petra Scholze-Simmel berichtete von den Projekten, die die LEADER-Region in den vergangenen Jahren als Projektträgerin oder Kooperationspartnerin abgewickelt hat. Dazu gehören die Klima- und Energiemodellregion, das Tu was, dann tut sich was. – Sozialfestival, die Obstbaumpflanzaktion und aktuell die Gemeinsame Wohnstandortvermarktung. Unter www.mitten-im-mostviertel.at vermarkten 14 Gemeinden gemeinsam ihre freien Immobilien.

Mehr Zeit für das Leben

Dies forderte der diesjährige Gastreferent Dr. Josef Guggenberger. Er ist Landwirt, Bürgermeister und Landesbediensteter in Salzburg. In seinem Referat beschrieb er aktuelle Entwicklungen in der globalisierten Gesellschaft unter dem Diktat der freien Marktwirtschaft. Er rief dazu auf, sich bewusst zu machen mit welchen enormen Werbebudgets uns tagtäglich eingetrichtert wird, was wir noch nicht haben und wo wir noch nicht waren. Diesem Konsumdruck würden immer öfter Familie, Freizeit und Gesundheit geopfert. Dies soll uns ein weiterer Ansporn sein, uns auf die Schätze der eigenen Region und der Menschen, die hier leben zu besinnen und das eigene Lebensumfeld lebenswert zu gestalten.

Mehr Informationen unter: LEADER-Region Mostviertel-Mitte